50-shades-of-grey_edited.jpg

Rapports des médias sur le GTRD

frost_edited.jpg

Pferd steckt im Graben fest

bote.ch

Im Seebner Chämiloch ist am Sonntagmorgen ein Reitpferd im sumpfigen Boden versunken. Nach einer aufwendigen Rettungsaktion nahm die Geschichte ein Happy End.

Pferd steckt im Graben fest
frost_edited.jpg

SRF bi de Lüt – Echte Tierhelden

srf.ch

«SRF bi de Lüt – Echte Tierhelden» begleitet Menschen, die sich der Rettung von Tieren verschrieben haben. Sie alle haben ein Ziel: Tiere in Not zu retten oder zumindest deren Leiden zu lindern. Diesem Ziel haben sie ihr ganzes Leben untergeordnet. Wir begleiten die Protagonisten in ihrem Alltag und zeigen ihre Geschichten rund um die Rettung von Tieren.

SRF bi de Lüt – Echte Tierhelden
frost_edited.jpg

Übung Grosstier-Rettung

fw-fislisbach.ch

Wie bergt man ein Pferd aus einem "Gülle-Loch"? Wie bringt man Kühe aus einem brennenden Stall, ohne sich selbst zu gefährden? In einer spannenden und lernreichen Übung konnten wir vieles zu diesem Thema erfahren und erleben.

Übung Grosstier-Rettung
frost_edited.jpg

Er rückt aus, wenn ein Tier in Not ist

reformiert.info

Ihm macht es nichts aus, das ganze Jahr über in Bereitschaft zu sein: Ruedi Keller ist Rettungssanitäter für grosse Tiere.

Er rückt aus, wenn ein Tier in Not ist
frost_edited.jpg

Rind in Jauchegrube gefallen

In Schongau ist am 30.4.19 ein Rind in eine Jauchegrube gefallen. Da es nur wenig Gülle im Loch hatte, blieb das Tier unverletzt. Mit Hilfe der Grosstierrettung Schweiz konnte das Rind geborgen werden.

Rind in Jauchegrube gefallen
frost_edited.jpg

Feuerwehr Haldi hat einen neuen Offizier

luzernerzeitung.ch

Das vergangene Jahr ist für die Feuerwehr Haldi zwar eher ruhig verlaufen, doch es gab einen Auftritt im Fernsehen.

Feuerwehr Haldi hat einen neuen Offizier
frost_edited.jpg

Sie retten Nutztiere in Not

schweizerbauer.ch

Wenn Vierbeiner in Schwierigkeiten sind, kommt der Grosstier-Rettungsdienst Schweiz und Liechtenstein zum Einsatz. Für Christian Rapp ist die gute Tat mehr als ein zeitintensives Hobby.

Sie retten Nutztiere in Not
frost_edited.jpg

Tiere sterben im Stau: Ross-Rettung will mit Blaulicht fahren

blick.ch

Einsatz für den Grosstier-Rettungsdienst (GTRD): In Ennetmoos NW ist ein Pferd in eine Mistgrube gefallen. Die Zeit drängt. Doch die Retter können das Schlimmste verhindern. Mit ihrem Spezialgerät und einem Feuerwehrauto hieven sie das Ross aus der Grube.

Tiere sterben im Stau: Ross-Rettung will mit Blaulicht fahren
frost_edited.jpg

Feuerwehr holt Rind aus Jauchegrube

sarganserlaender.ch

Am Samstag hat die Feuerwehr Walenstadt zu einer Grosstierrettung ausrücken müssen. In Berschis ist ein Rind in eine Jauchegrube gefallen. Hilfe bekam sie vom Grosstier-Rettungsdienst Schweiz und Liechtenstein.

Feuerwehr holt Rind aus Jauchegrube
frost_edited.jpg

Grosstierrettung in finanzieller Not

tagblatt.ch

1997 wurde der Grosstierrettungsdienst Schweiz/Liechtenstein (GTRD) gegründet, seit 2013 besteht der Stützpunkt Rheintal in Weite. Die Idee hinter dem GTRD: Grosstieren wie Kühen oder Pferden soll Erste Hilfe und eine Chance auf Rettung nicht aufgrund ihrer Grösse verwehrt bleiben. Daraus entstanden ist ein professioneller und spezialisierter Rettungsdienst, der zum Beispiel in Jauchegruben gefallene Rinder rettet oder schwer verletzte Pferde schonend in eine Klinik trans­portiert. Freiwillige stellen die Bereitschaft rund um die Uhr sicher.

Grosstierrettung in finanzieller Not
frost_edited.jpg

Grosstierrettung ruft zum Crowdfunding auf

kavallo.ch

Der seit 1995 rund um die Uhr, in der ganzen Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein im Einsatz stehende Grosstier-Rettungsdienst GTRD ist auf speziell ausgerüstete und verstärkte Ambulanzen angewiesen, um die Sicherheit aller Beteiligten gewährleisten und auch bei schwierigsten Einsätzen eine gute Lösung bieten zu können. Denn Notfälle passieren nicht nur in schönem Reitgelände oder neben gut erreichbaren Reitanlagen, Tiere sind sehr oft auch aus kaum zugänglichen Gebieten in den Bergen aus ihrer misslichen Situation zu befreien.

Grosstierrettung ruft zum Crowdfunding auf
frost_edited.jpg

Spektakuläre Rettung aus dem Güllenloch

Zwei Rinder sind letzte Woche in Oberhallau in eine drei Meter tiefe, bis oben gefüllte, Jauchegrube gefallen. Die Tiere mussten von der Feuerwehr mit Hilfe der Grosstier-Rettung und einem Lastwagenkran gerettet werden.

Spektakuläre Rettung aus dem Güllenloch
frost_edited.jpg

Reparatur: Einsatzfahrzeuge des Grosstier- Rettungsdienstes

lokalhelden.ch

Der Grosstier-Rettungsdienst ist auf seine speziell ausgerüsteten und verstärkten Ambulanzen angewiesen, um die Sicherheit aller Beteiligten gewährleisten und auch bei schwierigsten Einsätzen eine gute Lösung bieten zu können. Selbst die Bremsanlagen unserer Fahrzeuge sind speziell umgebaut, um den hohen Anforderungen genüge zu leisten. Um den Schaden an einem unserer treuen Einsatzfahrzeuge finanziell tragen zu können, sind wir nun auf Unterstützung angewiesen.

Reparatur: Einsatzfahrzeuge des Grosstier- Rettungsdienstes
frost_edited.jpg

Gerettete Grosstierretter

bernerzeitung.ch

Sie werden gerufen, wenn Tiere in Not geraten. Wenn eine Kuh in ein Güllenloch fällt. Wenn ein Esel sich verletzt. Wenn ein Pferd von selbst nicht mehr auf die Beine kommt. Wenn eine Ziege aus unwegsamem Gelände befreit werden muss.

Gerettete Grosstierretter
frost_edited.jpg

Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz finanziert die Kampagne "Auch Nutztiere haben professionelle Rettungen verdient" des GTRD

susyutzinger.ch

Die Rettung von Grosstieren wie Pferden und Kühen erfordert spezielle Gerätschaften und grossen Aufwand: Nebst professionellem und oft teurem Equipment braucht es engagierte und langjährig ausgebildete Fachleute, die mit viel Feingefühl und grosser Erfahrung verunfallte Grosstiere aus lebensbedrohlichen Situationen befreien. Die ehrenamtlichen Spezialisten des Grosstierrettungsdienstes GTRD nehmen dafür nicht selten lange Anfahrtsstrecken in Kauf und scheuen weder Kosten noch Schmutz um die verängstigten Tiere möglichst schonend zu bergen. Rettungseinsätze des Grosstierrettungsdienstes gestalten sich oft aufwändig und sind meistens mit hohen Kosten verbunden.

Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz finanziert die Kampagne "Auch Nutztiere haben professionelle Rettungen verdient" des GTRD
frost_edited.jpg

Tierrettung: Manchmal gibts ein Happy End für Tier und Retter

aargauerzeitung.ch

Ein Team aus dem Fricktal holt Tiere aus Güllenlöchern und leistet erste Hilfe vor Ort. Sie tun dies aus lauter Liebe zum Tier. Wirtschaftlich gesehen lohnen sich solche Einsätze nicht.

Tierrettung: Manchmal gibts ein Happy End für Tier und Retter
frost_edited.jpg

Grosstier-Rettungsdienst Schweiz und Liechtenstein

dregion.ch

Seit Anfang 2012 ist der Stützpunkt der Grosstierretter des Kantons Bern in Niederösch eingerichtet. Die Helden vom Grosstier-Rettungsdienst sind rund um die Uhr erreichbar. Nähere Infos sind unter www.gtrd.ch / info@gtrd.ch erhältlich. red

Grosstier-Rettungsdienst Schweiz und Liechtenstein
frost_edited.jpg

Grosstier-Retter: Einsatz mit Gelblicht

pferdeweb.ch

Morgens, 9 Uhr: Meine Stute hat überall Schürfwunden. Sie steht da, Vor- und Nachhand weit auseinander. Wenn sie sich bewegt, schleudert ihre Hinterhand unkoordiniert in der Gegend rum. Sie muss in der Integrationsbox gestürzt sein. Der Tierarzt sagt nach einem kurzen Blick auf die fünfjährige Stute: „Sieht nicht gut aus. Sie muss unverzüglich ins Tierspital.“

Grosstier-Retter: Einsatz mit Gelblicht

©2020 GTRD