Rapports des interventions Tessin TI

Nombre total des interventions:

#Interventions

frost.png

Gamborogno-Magadino

145-2021

Wir holten ein verletztes Pferd und transportierten es ins Tierspital Zürich.

frost.png

Sant`Antonino

135-2021

Wir wurden aufgeboten für eine festliegende Kuh nach einer Geburt. Wir legten ihr das TBTN an, damit sie regelmässig aufgestellt werden kann.

frost.png

Intragna

097-2021

Wir flogen einen Esel im TBTN, mit dem Helikopter auf eine Alp, wo nun sein neues Zuhause ist.

frost.png

Aquila

078-2021

Wir wurden aufgeboten für ein Pferd mit Komplikationen nach der Kastration, um es in eine Pferdeklinik zu transportieren. Als wir ankamen fuhr der Stallbesitzer gerade mit dem Pferd los, sodass wir den Einsatz abbrechen konnten.

frost.png

Bosco Gurin

006-2021

Ein Pferd musste in der Boxe eingeschläfert werden, weshalb wir danach die Totenbergung aus dem Stall machten.

frost.png

Gudo

490-2020

Wir holten ein krankes Pferd und transportierten es ins Tierspital Zürich.

frost.png

Manno

473-2020

Wir wurden aufgeboten für ein Pferd mit Koliksymptomen. Um Zeit zu gewinnen fuhren die Besitzer los und wir trafen uns zusammen mit der Tierärztin in Manno, um das Pferd zu übernehmen oder für den Transport sicher zu machen. Da das Pferd ruhig war, konnte es medizinisch versorgt und mit den Besitzern auf den Weg in die Pferdeklinik Dalchenhof geschickt werden, worauf wir zum Stützpunkt zurück fahren konnten.

frost.png

Medeglia

400-2020

Wir wurden aufgeboten für eine festliegende Kuh. Wir legten ihr das TBTN an und richteten einen Entlastungsset ein, damit sie regelmässig aufgestellt werden kann.

frost.png

Gudo

399-2020

Wir wurden vom Landwirt aufgeboten für eine Kuh, die nicht aus dem Hochwasser gerettet werden konnte. Wir legten der verängstigten Kuh, die im Wasser lag, das TBTN an und hoben sie mit einem grossen Teleskoplader aus der misslichen Lage und fuhren sie ins Trockene.

frost.png

Bosco Gurin, Grossalp

379-2020

Wir wurden aufgeboten für eine festliegende Kuh, die ins Tal hinunter gebracht werden musste. Da kein Transporter zufahren konnte, luden wir die Kuh mit dem TBTN und dem Frontladertraktor auf einen Brückenwagen und fuhren sie anschliessend ins Tal. Im Stall luden wir die Kuh wieder mit dem TBTN und dem Frontladertraktor ab und legten sie in die Boxe, wo sie der Tierarzt weiter untersuchen konnte.

©2021 GTRD